Tag 8: Radtour nach Ao Nang Beach

Nachdem wir nun tagelang nur zu Fuß und mit Kinderwagen unterwegs waren, beschlossen wir heute einen ersten Schritt in den thailändischen Verkehr zu wagen und uns mit den kostenlos im Hotel ausleihbaren Fahrrädern durch die Region Pha Nga zum nächsten, besseren Strand zu fahren. Den Tipp haben wir gestern von dem netten Engländer bekommen. Er meinte wir sollten zum Klong Muang Beach fahren, der sei ruhig und sehr schön. Wie empfohlen, so getan. Wir schwangen uns also, thailändisch korrekt zu dritt auf zwei Fahrräder in Richtung Klong Muang Beach. Wie beinahe jedesmal, wenn wir das Hotel verlassen ist es kurz vor zwölf Uhr und dementsprechend vor der beginnenden Mittagshitze. Selbst ein kühlender Zwischenstopp im klimatisierten Makro Großhandel vermag kaum Linderung zu schaffen. So erreichen wir am heutigen Tag lediglich den Ao Nang Beach, der eine Bucht neben der unseren liegt. Hier ist es recht voll und der Strand besteht fast ausschließlich aus Muscheln. Darüberhinaus sind aber alle ganz glücklich einfach nur am Strand zu sein, das Treiben zu beobachten und das erste mal die kurzen Beine ins Meer zu halten 😉
Der Rückweg, wieder mit Zwischenstopp im Makro Markt, geht schon viel zügiger. Zu Hause angekommen kühlen wir uns am Pool ab und genießen die Feierabendstimmung. Es tat gut sich mal wieder etwas mehr zu bewegen. Zum Sonnenuntergang zieht es uns aber wieder raus. Wir gehen unsere Durchgangsstraße vor dem Hotel entlang in Richtung „Ortskern“. Dort entdecken wir einen kleinen Nachtmarkt, wo ein unglaublich geschäftiges Treiben        herrscht und Gerüche, Geräusche und Eindrücke der unterschiedlichsten Art auf uns warten. Den Abschluss bilden ein paar thailändische Crêpesrollen angeblich gefüllt mit „spicy chicken“, tatsächlich gefüllt mit Würzsauce und „Staub“ der nach Hähnchen schmeckt. Mit diesen Eindrücken gehen wir zum thailändischen Muslimen essen und lassen so den Tag ausklingen.

3 thoughts on “Tag 8: Radtour nach Ao Nang Beach

  1. Norbert

    Sehr schön und schade das man die Bilder nicht vergrößern kann.

  2. Norbert

    Das ist ein Angebot das ich gerne annehme ….

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.